Buschhoff Aktuell:

Iranische Delegation besucht Buschhoff

Im Juli 2017 hat eine Gruppe iranischer Landwirtschaftsunternehmen die Firma Buschhoff in Deutschland besucht, um die technischen Möglichkeiten und spezifische Anwendungsfelder moderner Mahl- und Mischanlagen kennenzulernen.

Die iranische Delegation wurde in die Produktion der unterschiedlichen stationären und mobilen Futtermühlen eingeführt und die Gruppe erlebte bei ihrer Tour die komplette Wertschöpfungskette dieser Anlagen: von der Konstruktion über die Produktion, die Lackierung, die Montage und die Elektrik der unterschiedlichsten Futtermühlen-Bestandteile. Die Mitglieder der landwirtschaftlichen Unternehmen aus dem Iran waren überrascht, wie rentabel solch eine eigene Futterproduktion ist und wie vollautomatisch diese WIDOMIX Systeme von Buschhoff weltweit laufen.

Nach der Werksführung begrüßte der Futtermühlenspezialist die Gäste auf einem Bauernhof in der Nähe mit einer Demonstration seiner neuesten technologischen Anlagen und führte dort eine Mobile Futtermühle vom Typ TOURMIX vor. Die einfache, schnelle und leistungsstarke Futterproduktion dieser modernen Buschhoff Anlage hinterließ bei allen Besuchern einen bleibenden Eindruck.

Feed Mill group Iran   Feed Mill group Iran 2

 Feed Mill group Iran 4  Feed Mill group Iran 3

____________________________________________________________________________

 

EuroTier 2016: Buschhoff präsentiert überzeugende Lösungen!

Mitte November fand in Hannover die EuroTier 2016 statt. Mit 2.629 Ausstellern und rund 163.000 Besuchern, darunter 36.000 aus dem Ausland, konnte die Messe ihre große Anziehungskraft auf die Tierhalter aus aller Welt eindrucksvoll demonstrieren.

Viele Messebesucher kamen dabei auch in die Halle 21, wo das Maschinenbauunternehmen Buschhoff aus Ahlen seinen Stand hatte. Dort wurde nicht nur das umfangreiche Programm zur Getreideverarbeitung (Mahl- & Mischtechnik, Förder- und Lagertechnik sowie Mobile Kraftfutterwerke) vorgestellt, sondern auch einige Neuheiten für die interessierten Kunden hatten die Westfalen mit im Gepäck:

 

    • Auf dem äußerst kompakten und diesmal in metallic gehaltenen Mobilen Kraftfutterwerk TOURMIX 03 konnte neben einer 360° Kamera eine neue deutlich vergrößerte Hammermühle präsentiert werden
    • Im Bereich der Fördertechnik gab es eckige, dichte und dennoch besonders wirtschaftliche Becherelevatoren zu bestaunen
    • Als neue Steuerung beeindruckte die WIDOMIX 4.0 mit einem großen Touch-Display und einfachem Bedienkonzept die Besucher
    • Im Bereich der innovativen WIDOMIX FLOW-Anlagen konnte die besonders robuste und dennoch exakte Trogkettenförderer BTK 10 mit Wiegesystem vorgestellt

Einige Messeimpressionen aus Hannover:

EuroTier 2016 Buschhoff1

EuroTier 2016 Buschhoff2

EuroTier 2016 Buschhoff3 

EuroTier 2016 Buschhoff4

____________________________________________________________________________

 

Pig & Poultry 2016: Messebilder

Pig  Poultry 2016 III

Pig  Poultry 2016

Pig  Poultry 2016 - Buschhoff

____________________________________________________________________________

Buschhoff erhält Siegel „Innovativ durch Forschung“

Getreidetechnik Forschung und Entwicklung 2016

Der Getreidetechnikspezialist Buschhoff wird vom Stifterverband mit dem Gütesiegel für Forschung und Entwicklung 2016/17 ausgezeichnet. Das Siegel ist eine "Würdigung für das Engagement des Unternehmens für Forschung und Entwicklung sowie dessen Triebkraft für den Fortschritt.“ Es wird an deutsche Wirtschaftsunternehmen vergeben, die in Forschung und Entwicklung (FuE) und damit in die Zukunftsfähigkeit Deutschlands investieren sowie sich an der FuE-Erhebung des Stifterverbandes im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung beteiligen.

In den letzten Jahren hat die Maschinenfabrik Buschhoff gleich mehrere innovative Produkte auf den Markt gebracht. U.a. waren dies:

  • Strukturhammermühle BHOS
  • WIDOMIX FLOW - Futterproduktion im Fließprinzip
  • TOURMIX 03 - Das Mobile Multitalent mit einer neuartigen Steuerung

____________________________________________________________________________

Messeimpressionen von der AGRITECHNICA 2015

Viele Besucher folgten unserer Einladung und ließen sich über unsere Neuheiten infomieren:

Bild 1 Agritechnica

Bild 2 Agritechnica

Bild 3 Agritechnica

Bild 5 Agritechnica

Bild 4 Agritechnica

 

__________________________________________________________________________

Besuch des Industrie- und Wirtschaftsclubs bei Buschhoff

 IWC-Getreidetechnik Buschhoff

Ahlen. Dass die Kirchenbänke in St. Bartholomäus von Buschhoff sind, wissen wohl nur Eingeweihte. Dieses und viele andere interessante Begebenheiten erfuhren die Mitglieder des Ahlener Industrie- und Wirtschaftsclubs in der Reihe „Industrie und Wirtschaft vor Ort“.

 

Die Produktpalette des traditionellen Landmaschinenherstellers ist umfangreich und teilt sich auf in die drei Produktbereiche Mahl- und Mischtechnik, Förder- und Lagertechnik sowie mobile Kraftfutterwerke.

 

Dr. Christian Buschhoff stellte die Internationalisierung von dem mittelständischen Unternehmen vor. Seit 2009 hätte sich der Export mehr oder weniger verdoppelt.

Die Kunden seien insbesondere in Europa, aber auch in Afrika zu finden. Die GUS-Region ist dabei ein wichtiger Exportmarkt, der allerdings aktuell durch politische Unsicherheit und die Rubel-Problematik gekennzeichnet sind. Dennoch ergäben sich in verschiedenen Ländern immer wieder Chancen im Export.

 

Mehr Export hieße, dass man einen größeren Kundenkreis bedienen würde und dadurch unabhängiger von Schwankungen im Markt sei. Doch mit seinem Vater Werner Buschhoff wiesen die beiden Geschäftsführer auch auf die zusätzlichen Anstrengungen durch mehr Export hin. Man müsse sich an die Länder in vielerlei Hinsicht anpassen.

 

Da auch Bürgermeister-Kandidat Dr. Alexander Berger unter den Mitgliedern weilte, wurden beim Betriebsrundgang für die Ahlener Unternehmer wichtigen Fragen diskutiert. Dabei ging es um Erweiterungsmöglichkeiten in der Wersestadt, aber auch um unnötige behördliche Auflagen und die in Ballungsgebieten bis zu doppelt so teuren Entsorgungskosten. Einige Entsorger führen bereits in andere Bundesländer wegen günstigeren Deponiegebühren. Der 1. Vorsitzende des AIWC, Jürgen Henke betonte, dass Betriebserweiterungen oder - änderungen, Umweltschutzmaßnahmen, Sanierungsarbeiten auch von behördlicher Seite oft mit mehr Augenmaß begleitet werden sollten.

 

Dr. Berger unterstrich, dass es ihm wichtig sei, ein offenes Ohr für die Belange der Unternehmer und Unternehmen zu haben. Zudem bescheinigte er, dass im Hause Buschhoff die Nachfolgeregelung sehr gut gemeistert wurde.

____________________________________________________________________________

Phillip Zumbült neuer Verkaufsberater für den Westen NRWs und Niedersachens

Phillip Zumbült

 

Ab sofort ist Herr Phillip Zumbült aus Coesfeld neuer Buschhoff Verkaufsberater für den westlichen Teil von Nordrhein-Westfalen und Niedersachen. Er übernimmt damit das Verkaufsgebiet von Herrn Antonius Schulze Beikel.

 

Herr Zumbült ist Wirtschaftsingenieur des Fachbereiches Maschinenbau (Bachelor of Science) und gelernter Konstruktionsmechaniker. Er verfügt bereits über mehrjährige Erfahrung in der Landtechnik und der Landwirtschaft.

 

„Seine Ausbildung und seine Kenntnisse im Bereich der Getreideverarbeitung haben uns die Wahl leicht gemacht. Wir denken mit Herrn Zumbült einen äußerst kompetenten und überzeugenden Ansprechpartner für unsere Kunden gefunden zu haben.“, erläutert Geschäftsführer Christian Buschhoff die Wahl.

 

Bereits auf den Agrarunternehmertagen Anfang Februar in Münster konnten viele aktuelle und potenzielle Buschhoff-Kunden Herrn Zumbült kennenlernen.

 

Kontaktdaten:

Phillip Zumbült

Mobil: 0172 / 2799024

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 ____________________________________________________________________________

EuroTier 2014: Buschhoff war dabei

Vom 11. bis 14. November fand in Hannover die EuroTier 2014 statt. Auf der internationalen Leitmesse für Tierhaltungsprofis war auch die Firma Buschhoff vertreten und präsentierte dort das komplette Programm von Getreidetechnik, Mahl- und Mischtechnik sowie Mobilen Kraftfutterwerken. Dabei war die WIDOMIX FLOW das Gesprächsthema in Halle 23, dazu beeindruckte die neue Buschhoff App!

 

Hier schon mal einige Impressionen vom Buschhoff-Stand.

Getreidetechnik - EuroTier 2014 -1 Getreidetechnik - EuroTier 2014 -4

Getreidetechnik - EuroTier 2014 -3

Getreidetechnik - EuroTier 2014 -5
Getreidetechnik - EuroTier 2014 -2  
____________________________________________________________________________

Mitarbeiter aus der Ukraine bei Buschhoff zur Schulung

In der letzten Woche haben gleich 4 Mitarbeiter unseres Ukrainischen Partners Eridon bei Buschhoff in Deutschland eine Schulung absolviert. Dabei wurden sowohl die theoretischen Kenntnisse über die Besonderheiten der Buschhoff-Anlagen geschult als auch praktische Hinweise für Aufbau und Service dieser speziellen Landtechnikprodukte zur Lagerung und Verarbeitung von Getreide gegeben.

 

Eridon - Kombikormi ru

 

„Wir haben in den nächsten Jahren einiges in der Ukraine vor und dafür benötigen wir vor Ort Leute, die sich mit unserer mechanischen und elektrischen Technik auskennen. Wir danken den Teilnehmern und unserem Ukrainischem Partner, dass sie diesen Schritt möglich gemacht haben. In der Zukunft sollen davon nicht nur Eridon und wir, sondern vor allem auch unsere Kunden vor Ort profitieren.“, erläutert Verkaufsleiter Frank Brinkmann den Hintergrund dieser Schulung.

Für die geleistete Arbeit und die absolvierten Schulungen erhielten am Ende alle Eridon-Mitarbeiter ein Zertifikat und Geschäftsführer Dr. Christian Buschhoff bedankte sich bei der Übergabe persönlich bei den Teilnehmern für Ihr tolles Engagement. Schon in wenigen Wochen sollen dann bei der Montage eines Silos und einer Mahl- und Mischanlage in der Ukraine die Kenntnisse der Schulungsteilnehmer weiter vertieft werden.
____________________________________________________________________________

Ausbildungsbeginn bei Firma Buschhoff

Bei der Maschinenfabrik Buschhoff sind in diesen Tagen gleich vier Auszubildende in einen neuen Lebensabschnitt gestartet. Sie haben sich für eine Ausbildung bei dem Landtechnikspezialisten entschieden. Die Ausbildungsberufe sind dabei sehr unterschiedlich und reichen vom klassischen Industriekaufmann (Friedrich Westhoff), über Elektroniker - Betriebstechnik (Max Sturhahn) und Fachinformatiker (Maik Radke) bis hin zum Industriemechaniker (Aytac Celebi).
Azubis Buschhoff

In den kommenden Wochen werden die Azubis direkt in den Berufsalltag integriert, um vor Ort die genauen Abläufe ihrer zukünftigen Tätigkeit kennen zu lernen. Dort warten viele spannende und abwechslungsreiche Aufgaben auf die Auszubildenden. „Wir bieten unseren Auszubildenden eine sehr praxisorientierte Ausbildung, bei der Sie schon frühzeitig Verantwortung übernehmen und das in der Berufsschule Erlernte direkt anwenden können.“, erläutert Geschäftsführer Dr. Christian Buschhoff die Ausbildungsidee beim Familienunternehmen.

 

Besonders erfreut war man bei der Firma aus dem Olfetal, dass in diesem Sommer gleich 2 Auszubildende Ihre Ausbildung mit der Note „gut“ abschließen konnten und anschließend direkt übernommen wurden: Frau Christina Schendel als Industriekauffrau und Herr David Pannock als Elektroniker für Betriebstechnik.

 

„Durch die gute Auftragslage haben wir natürlich auch weiterhin Bedarf an qualifiziertem Personal. Stimmen die Leistungen und die betriebliche Gesamtsituation, dann übernehmen wir natürlich gerne unsere Auszubildenden. Die berufliche Ausbildung ist damit nicht nur Teil der gesellschaftlichen Verantwortung von Buschhoff, sondern zugleich auch ein Bestandteil der Sicherung von Fach- und Führungskräften für die Zukunft.“
____________________________________________________________________________

 

 Ahlener Ausbildungsmesse mit der Firma Buschhoff

 

Ausbildungsmesse-Ahlen

Im April fand die 2. Ausbildungsmesse im Autohaus Ostendorf in Ahlen statt. Mehr als 50 Aussteller präsentierten dort den interessierten Schülern und Schülerinnen aus der Region Ihre Bildungsangebote. Auch die Firma Buschhoff nahm teil und stellte dort die unterschiedlichen Ausbilungsberufe beim Getreidetechnik-Spezialisten vor.

 

So werden regelmäßig Auszubildende in verschiedenen Bereichen gesucht (bspw. Industriekaufleute, Elektriker, Anwendungsinformatiker und Industriemechaniker)!

 

Mitarbeiter und Auszubildende wussten über die Vorteile einer Ausbildung bei Buschhoff zu berichten. Dazu gehören das internationale Umfeld, vielfältige Tätigkeiten und ein gelebtes  "learning by doing" mit vielfach einem frühzeitigen eigenen Verantwortungsbereich.

 

Mehr zu offenen Stellen und Ansprechpartnern für eine Karriere beim traditionsreichen Familienunternehmen lesen Sie hier!

____________________________________________________________________________

 

Tag der offenen Tür in Wadersloh

 

Laukoetter-Getreidetechnik 2

Ende Februar fand in Wadersloh ein Tag der offenen Tür statt. Präsentiert wurde den interessierten Besuchern dort ein Ganzkorn-Siloanlage in Beton-Silos auf dem Mastbetrieb Laukötter.

Beeindruckt waren die Besucher vor allem von der Automatisierung dieser Anlage und der soliden und leistungsfähigen Fördertechnik der Firma Buschhoff.

So werden runde Becherelevatoren aus feuerverzinktem Material eingesetzt. Die Köpfe und Füße werden bei Buschhoff komplett verschweißt und sind deshalb ideal für solch eine Ganzkornanlage geeignet.

Auch die einfache Mühlensteuerung SIRUS konnte vollends überzeugen. Die Steuerung kann ein externes Signal (bspw. über einen Leermelder) bekommen und startet dann die Dosierschnecke lastabhängig, so dass die Maismühle nicht zu viel Material bekommt.

Den Interessenten erläuterte der zuständige Berater überdies den genauen Ablauf der Anlage: "Diese Anlage hier besteht aus einem gasdichten Betonsilo, in die der Körnermais erntefrisch über die Buschhoff Schnecke in der Grube ungemahlen eingelagert wird. Mit der Zeit wird der Mais aus dem Silo geholt, vermahlen und der Flüssigfütterung zugeführt. Den Rest erledigt dann die Doppelkolbenpumpe."

Laukoetter-Getreidetechnik 3

Laukoetter-Getreidetechnik 1

 

 ____________________________________________________________________________

 

Agrar Kontakttage Bad Salzuflen

 

Agrarkontakt-Getreidetechnik

Vom 26. bis 28. November 2013 fanden in Bad Salzuflen erstmalig die Agrar Kontakttage als überregionaler Treffpunkt für die moderne Landwirtschaft statt. Mit dabei war auch die Firma Buschhoff und präsentierte dort moderne Mahl- und Misch- sowie Getreidetechnik. Unser regionaler Verkaufsberater Herr Beiwinkel traf während der 3 Tage viele zufriedene Bestandskunden und zudem interessierte Neu-Kunden.

Vielen Dank für Ihren Besuch!

 

____________________________________________________________________________

 

Agritechnica 2013: Buschhoff präsentiert spannende Neuheiten und wird geehrt

Agritechnica-Getreidetechnik2013

Die Agritechnica konnte auch in diesem Jahr neue Erfolge verbuchen. Es kamen insgesamt rund 450.000 Besucher, davon 112.000 aus dem Ausland – ein neuer Besucherrekord für die alle 2 Jahre stattfindende Fachmesse rund um das Thema Landtechnik.

Unter den fast 2.900 Ausstellern war auch die Firma Buschhoff aus Ahlen. Der Spezialist im Bereich der Getreidetechnik und -verarbeitung präsentierte in Hannover nicht nur sein bewährtes Programm zum „Mahlen und Mischen“ und „Lagern und Fördern“, sondern hatte auch einige Neuheiten mit im Gepäck.

WIDOMIX FLOW: Weniger Stillstand – Mehr Leistung – Höhere Futterqualität – Günstiger Produzieren

 

Die schon im Vorfeld der Messe als „Revolution der hofeigenen Futterproduktion“ angekündigte WIDOMIX FLOW war dann auch ein echtes Highlight in der Ausstellungshalle 6. Mit dieser Anlage lässt sich Futter - bspw. für Hühner, Rinder und Schweine - ohne Stillstandzeiten in der Futterproduktion herstellen, und das bei einem geringerem Stromverbrauch gegenüber herkömmlichen Systemen. Darüber hinaus konnten bei den interessierten Fachbesuchern die übersichtliche Anordnung der Anlage und die bessere Futterqualität punkten. Besonders bemerkenswert: Alle mechanischen Komponenten der WIDOMIX FLOW und die komplette elektronische Anlagensteuerung wurden in den letzten Jahren im Hause Buschhoff speziell für dieses Konzept entwickelt und werden nun auf dem eigenen Maschinenpark produziert. Diese hohe Wertschöpfungstiefe soll auch langfristig die führende technische Stellung des Familienunternehmens sichern.
Agritechnica-2013II  Agritechnica-2013IV
Schrotgebläse SG 80 mit lastabhängiger Gebläseluftsteuerung

 

Um einen stets optimalen Transport bei sehr unterschiedlichen Entfernungen vom großen Schrotgebläse zum Fertigfutter-Silo zu gewährleisten, hat Buschhoff die lastabhängige Gebläseluftsteuerung entwickelt und auf der Agritechnica vorgestellt. Hierbei fragt die Buschhoff-Steuerung einen Drucksensor am SG 80 ab und regelt auf diese Weise die pneumatische Förderung.

Gebläselose Hammermühle mit nur 5,5 kW

 

Die Serie der leistungsfähigen Hammermühlen vom Typ BHOS ist mit der 5,5 kW-Mühle nach unten hin abgerundet worden. Wie alle gebläselosen Buschhoff-Mühle werden auch hier hartmetallverstärkte Hämmer und ein leistungsfähiger Drehstrommotor eingesetzt. Auf diese Weise kann eine gute Leistung bei gleichzeitig geringem Stromverbrauch erzielt werden.

Agritechnica-2013V  Agritechnica-2013VIII
TOURMIX 03 Vario: Flexibles, kompaktes und leistungsfähiges Mischen

 

Im Bereich der mobilen Anlagen präsentierte Buschhoff eine vom Mercedes-LKW angetriebene Mahl-, Quetsch- und Mischanlage vom Typ TOURMIX 03. Ausgerüstet ist die Anlage mit einem ausfahrbarem Vario-Mischer, der trotz kompakter Bauart ein großes Mischvolumen von 8 t ermöglicht. Neu ist ein optionales Hybridgebläse zur pneumatischen Förderung. Dieses verspricht für den Betreiber eine flexible Steuerung der Luftmenge bei gleichzeitigen Energieeinsparungen und höheren Ansaug- und Blasleistungen.

 

Die vielen Besucher lobten weiterhin den geringen Spritverbrauch und die gute Durchmischung, auch bei kleinen Mengen und bei Schiefstand der Anlage. Unschlagbar ist natürlich auch die einfache Bedienung und das große Touch-Display. "Eben eine echte Buschhoff", brachte es ein Fahrer auf den Punkt!

 

Agritechnica-2013VI  Agritechnica-2013III
50 Jahre DLG-Mitgliedschaft

 

Während der Messe bekam die Firma Buschhoff zudem die goldene Ehrenurkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft in der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) verliehen. In einem feierlichen Rahmen überreichte der DLG-Präsident Carl-Albrecht Barthmer der Th. Buschhoff GmbH & Co. die Urkunde. In seiner Rede bedankte sich Barthmer für die langjährige Treue und berichtete von den Anfängen der traditionsreichen Gesellschaft.

 

Geschäftsführer Werner Buschhoff freute sich nicht nur über die Ehrung, sondern auch über die erfolgreichen Messetage: „Wir als Firma Buschhoff können auf eine lange Tradition und sehr viele zufriedene Kunden blicken, dennoch darf man nicht stehen bleiben und muss sich stetig neu erfinden. Die Gespräche mit potenziellen Kunden aus dem In- und Ausland bestätigten dabei meine Sichtweise, dass wir mit unserer Neuentwicklung WIDOMIX FLOW genau das richtige Produkt zur richtigen Zeit entwickelt haben.“

  Agritechnica-2013VII  Agritechnica-2013X

____________________________________________________________________________

WIDOMIX® FLOW: Fließend, einfach und günstig ganz viel Futter produzieren

 

Die Maschinenfabrik Buschhoff präsentiert mit der WIDOMIX FLOW eine echte Innovation für die hofeigene Futterproduktion. Hiermit wird erstmalig die Herstellung von Futter komplett nach dem Fließprinzip ermöglicht. Anstatt - wie bislang üblich - verschiedene Komponenten nacheinander in einen gewogenen Mischer zu dosieren, wird beim FLOW-Verfahren jede Komponente mit einer eigenen Waage ausgerüstet, gleichzeitig eindosiert und schließlich im Durchlaufverfahren direkt gemischt. Dadurch wird auf jegliche Stillstandszeiten im System verzichtet und es entsteht eine Futterproduktion mit einer hohen Anlagenleistung, einer überzeugenden Wirtschaftlichkeit und einer optimalen Futterstruktur.

 WIDOMIX FLOW

Die Vorteile der WIDOMIX FLOW sind vielfältig:

  • Keine Stillstandzeiten im System durch kontinuierliches Mahlen, Dosieren, Mischen und Austragen
  • Die komplette Anlage arbeitet durch frequenzgeregelte Dosierförderer jeweils im optimalen Leistungsbereich
  • Günstige Anschaffungskosten der Anlage bei einer hohen Stundenleistung
  • Auf die jeweilige Komponente abgestimmte Mühlen sorgen für eine bessere Futterqualität
  • Geringere Stromkosten durch kleine Antriebsleistungen der Aggregate und Vermeidung von Stromspitzen
  • Aufbau auf der Fläche, dadurch einfache Wartung und geringe bauliche Anforderungen
________________________________________________________________________

 

Nikolai Demchak neuer Buschhoff Vertreter in der Ukraine

Demchak-Kombikorm

Wir freuen uns Nikolai Demchak als neuen Vertreter für Buschhoff in der Ukraine vorstellen zu können.

Nach seinem Abschluss an der Nationalen Agraruniversität in Kiew und der Fachhochschule Weihenstephan in Deutschland, arbeitete Nikolai Demchak im Bereich von landwirtschaftlichen Maschinen und im Bereich Stallbauten.

 

"Mit der Hilfe von Herrn Demchak wollen wir noch näher bei unseren bestehenden Kunden in der Ukraine sein und natürlich wollen wir mit seiner Hilfe auch für neue Kunden gewinnen, um ihnen ein zuverlässiger und langfristiger Partner sein."

 

Nikolai Demchak wird zudem die Arbeit und die Entwicklung des Unternehmens Buschhoff in anderen GUS-Ländern unterstützen.

________________________________________________________________________

 

Maschinenfabrik Buschhoff macht mit bei In-du-strie

 

Passend zum 140-jährigen Jubiläum besuchte Herr Wieland Pieper, Geschäftsführer der IHK Nord Westfalen, den traditionsreichen Getreidetechnikspezialisten im Olfetal. Herr Pieper zeigte sich in dem Gespräch mit der Buschhoff Geschäftsführung, Herrn Werner Buschhoff und Herrn Dr. Christian Buschhoff, sehr interessiert an den hergestellten Produkten, der personellen Situation und der guten Entwicklung in den letzten Jahren.

 

Industrie-Getreidelogo

Im Zuge dieses Gespräches erfolgte auch der Beitritt des Ahlener Unternehmens zur Initiative "In-du-strie" mit dem die Bedeutung der Industrie für die Gesellschaft wieder in den Fokus von Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung gerückt werden soll. Man war sich einig: Eine leistungsfähige Industrie braucht wettbewerbsfähige Standortbedingungen und breite Unterstützung vieler Menschen.

______________________________________________________________________

 

 

Dreschmaschine-Buschhoff

Die "alte Buschhoff" kann's noch

 

Laisa. „Maschine läuft!“ Dieter Paulus gibt das Startzeichen und legt einen Hebel um. Ein breiter Keilriemen setzt sich in Bewegung, und wenigen Augenblicke später rattert die Dreschmaschine los. Die alte „Buschhoff“ stammt aus dem Jahr 1956 und funktioniert noch immer.

 

Mehr...

 

__________________________________________________________________________

 

Buschhoff-Innovationen begeistern die Besucher

Vom 13. bis 16. November fand in Hannover die EuroTier 2012 statt. Mit mehr als 2.400 Ausstellern und rund 160.000 Besuchern, davon rund 25% aus dem Ausland, konnten neue Rekordwerte für die wichtigste Messe rund um die professionelle Tierhaltung erreicht werden.


Mit dabei war auch die Firma Buschhoff aus Ahlen. „Das war hier in Hannover eine rundum gelungene Veranstaltung. Unser Messestand war durchgängig gut besucht. Neben äußerst zufriedenen Bestandskunden, hatten wir sehr viele neue Interessenten aus dem Inland, zudem waren zahlreiche Gäste aus der ganzen Welt bei uns zu Gast.“, erläutert Geschäftsführer Werner Buschhoff seine Messe-Einschätzung.

EuroTier_Neuheiten_2012

Ein echtes Highlight auf dem Messestand war die präsentierte Serienmaschine TOURMIX 03 der Rottmann Mühlen & Mischinnovationen GmbH aus Ahaus. Das mobile Kraftfutterwerk ist mit einem 8t-Vario-Mischer ausgerüstet, einem hellen Touch-Screen und einer modernen Steuerung mit einem Terminal im Fahrerhaus.


Durch diese TOURMIX-CONTROL-Steuerung lässt sich die komplette Anlage über wenige Knöpfe bedienen – fast so einfach wie ein Smartphone. Hierbei werden dem Bediener immer nur solche Funktionen angezeigt, die im aktuellen Betriebszustand auch wirklich sinnvoll sind.


Der optionale Wiege- und Dosiercomputer TOURMIX-CONTROL PLUS mit eigenem Terminal im Fahrerhaus bietet eine komplette Kunden- und Rezeptverwaltung, über USB-Schnittstelle auch vom Bürostuhl aus.

TOURMIX_03Tourmix_Control_Plus

Zudem konnte in die kompakte Maschine eine zusätzliche Gewichtserfassung für den Durchlaufbetrieb integriert werden - die TOURMIX FLOW. Diese einzigartige Entwicklung sorgte bei den Lohnunternehmern aus allen Regionen für große Begeisterung, da auf diese Weise die Anlage noch mehr Möglichkeiten bietet. Auch die Verarbeitungsqualität und die technisch herausragenden Eigenschaften der TOURMIX 03 wurden von den Lohnunternehmern immer wieder gelobt.


Neben vielen weiteren Verbesserungen waren viele Praktiker außerdem begeistert von der Reinigungsöffnung im Mischer. Statt aufwendig von oben in den Mischer steigen zu müssen, lassen sich Arbeiten wie Wechsel der Ruhrflügel so deutlich schneller und einfach erledigen. Auch die zahlreichen Sicherheitseinstellungen überzeugten die Kunden. Viele Fehlbedienungen werden durch die neue und zudem sehr übersichtliche TOURMIX Steuerung erst gar nicht mehr zugelassen. So unterstützt man den Fahrer und der Betreiber kann viel Geld sparen.


Ein großes Thema auf der Messe war auch der Mercedes-Benz Aufbaumotor OM 501 LA. Dieser darf für Betreiber in der EU letztmalig in 2013 verbaut werden. Hier konnten viele Lohnunternehmer in Hannover vom Messe-Team schnell beruhigt werden: Buschhoff hat vorgesorgt und wird diesen äußerst robusten und für viele Kunden sehr interessanten Antrieb auch das komplette Jahr 2013 noch verbauen können. Angesichts dieser zahlreichen Neuheiten fielen dann auch die Kommentare der Anlagenbediener und -betreiber aus:

Wenig Spritverbrauch, hohe Leistung und eine sensationell einfache Bedienung. Klasse!

Die Verarbeitungsqualität der neuen Maschine begeistert mich wirklich.

Durch die Gewichtserfassung im Durchlauf werde ich noch flexibler, das bietet mir keine andere Maschine.

EuroTier2EuroTier4

Auf dem Stand konnten auch im stationären Bereich neben der bewährten Technik zur Getreidelagerung und zur Futterherstellung einige echte Neuheiten bestaunt werden. Schon im Vorfeld der EuroTier hatten zahlreiche Fachzeitschriften die Messebesucher auf die neue WIDOMIX Multi-Mill aufmerksam gemacht. Hiermit lassen sich mehrere Mühlen in einer Mahl- und Mischanlage einsetzen, und das parallel. Dies sorgt nicht nur für deutlich höhere Leistungen, sondern auch für ein optimal abgestimmtes Futter auf die individuellen Bedürfnisse der Tiere.


Darüber hinaus präsentierte der Maschinenbauer aus dem Olfetal viele weitere Neuheiten. U.a. eine neue Mühle, speziell für hohe Stundenleistungen bei feiner Mahlstruktur (BHOS S-Serie), einen Trommelreiniger mit 2 Siebtrommeln für Ausscheidungen von feinen und groben Verunreinigungen (BTR 650) und eine leistungsfähigere Hammermühle für 2 unterschiedliche Futterstrukturen (BHOS 300 DUO).


Auch Dr. Christian Buschhoff zieht ein positives Fazit: „Aus meiner Sicht lässt sich bereits unmittelbar nach den 4 Messetagen in Hannover festhalten, dass wir mit unserem Produktprogramm und den vielen Innovationen die Wünsche der Kunden optimal getroffen haben.“ Angesichts dessen wunderte es dann auch wenig, dass gleich mehrere Buschhoff-Anlagen noch während der Messetage verkauft werden konnten. „Ich denke, damit können wir insgesamt sehr positiv in das Jahr 2013 blicken, und das nicht nur wegen unseres 140-jährigen Bestehens.“

EuroTier1EuroTier3

_____________________________________________________________________________

 

Christian Beiwinkel neuer Verkaufsberater für Ostwestfalen und das Sauerland

Beiwinkel-Buschhoff_Getreidetechnik

Ab sofort ist Christian Beiwinkel aus Delbrück der neue Buschhoff-Verkaufsberater in der Region Ostwestfalen/Lippe. Er tritt damit die Nachfolge von Herrn Gerd Suermann an, der nach vielen Jahren bei Buschhoff in den wohlverdienten Ruhestand geht.


Herr Beiwinkel ist ausgebildeter Müllermeister und staatlich geprüfter Techniker (Fachrichtung Mühlenbau, Getreide- und Futtermitteltechnik). Anschließend war er mehrere Jahre als Techniker für die Projektierung von Mahl- und Mischanlagen und im Bereich der Getreidetechnik zuständig. "Wir freuen uns, mit Herrn Beiwinkel einen technisch hervorragend ausgebildeten und zugleich dynamischen Ansprechpartner für unsere Kunden im östlichen und südlichen Westfalen gefunden zu haben."

Durch das im Jahr 2012 zusätzlich noch durch Herrn Uwe Schirmer (Bereich Ostdeutschland) verstärkte Team der Buschhoff-Verkaufsberater wird eine noch intensivere, kompetente und kontinuierliche Betreuung der Kunden vor Ort sichergestellt.


Kontaktdaten:

 

Christian Beiwinkel

Mobil: 0172/ 2596301

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

_____________________________________________________________________________

 

Kundenindividuelles „Mahlen und Mischen“ in kleinen und mittleren Kraftfutterwerken

Muehle_2012

Die Zeitschrift "Mühle + Mischfutter" berichtet in der Ausgabe August 2012 über den Einsatz von Buschhoff Technik in kleineren und mittleren Mischfutterwerken. Es werden die kundenindividuellen Einsatzmöglichkeiten und die Vorteile näher beleuchtet.


Die Mischfutterherstellung für Tierfutter besteht im Wesentlichen aus dem Zusammenspiel von Zerkleinern, Dosieren und Mischen. Gerade bei Anlagen mittlerer Größe (bis zu einer Produktionsmenge von 50.000 t/Jahr) hat sich gezeigt, dass es kundenindividuelle Buschhoff-Anlagen auf der Fläche gibt, die den hohen Ansprüchen der Mischfutterwerke mehr als gewachsen sind.

Das Zusammenspiel von hoher Anlagenqualität, kundenspezifischen Lösungsansätzen, größtmöglicher Anlagenflexibilität und niedrigen Unterhaltskosten führt dazu, dass mittlerweile schon einige Kraftfutterwerke von dem Futteraufbereitungs-Spezialisten aus Ahlen entsprechend ausgerüstet wurden. Auf diese Weisen lassen sich mit überschaubarem Investitions- und Unterhaltsaufwand Anlagen konzipieren, die entsprechend dem kundenspezifischen Bedarf qualitativ hochwertiges Futter für Schweine, Rinder und Geflügel vollautomatisch herstellen können. Die dafür entwickelte Steuerung sorgt darüber hinaus für eine leichte Bedienung und die exakte Dokumentation des produzierten Futters.


Lesen Sie hier den kompletten Artikel!

_____________________________________________________________________________

 

Neuer Verkaufsberater in Ostdeutschland

Buschhoff_Schirmer

Ab sofort verstärkt Uwe Schirmer aus Spora (Sachsen-Anhalt) das Beraterteam der Maschinenfabrik Buschhoff. Herr Schirmer verfügt über langjährige Erfahrungen in der Planung und Montage von Getreide- und Mahl- & Mischanlagen. "Wir freuen uns sehr, einen so kompetenten und motivierten Mitarbeiter für die Beratung und Betreuung unserer Kunden gefunden zu haben", erläutert Geschäftsführer Werner Buschhoff.

Kontaktdaten:

Uwe Schirmer

Tel.: 03448 / 7548801

Fax: 03448 / 7548802

Mobil: 0171/ 5490151

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

_____________________________________________________________________________

 

Studentenbesuch aus Usbekistan bei Buschhoff


Im Rahmen des Seminars „Berufliche Bildung“ von dem Verein Logo e.V. (Landwirtschaft und Oekologisches Gleichgewicht mit Osteuropa; www.logoev.de) stand auch ein Besuch bei der Maschinenfabrik Buschhoff auf dem Programm.


Rund 40 Studenten und Betreuer aus Usbekistan waren nach Ahlen gekommen, um sich über Möglichkeiten rund um die Themen „Mahlen & Mischen“ und „Fördern & Lagern“ zu informieren. Nach einer kurzen Präsentation des Unternehmen und der hergestellten Produkte durch Herrn Dr. Buschhoff, folgte eine ausgiebige Fragerunde. Hier standen Fragen der Studenten zur Futterzusammensetzung, zur Bedienung einer solchen Anlage und den möglichen Einsatzgebieten im Mittelpunkt.


Bei der abschließenden Führung durch den Betrieb fiel den usbekischen Teilnehmern besonders der moderne Maschinenpark und die hohe Qualität der hergestellten Produkte auf.

Buschhoff-Usbekistan

_____________________________________________________________________________

 

Bericht über eine stationäre Buschhoff Mahl- und Mischanlage

 

Die österreichische Zeitschrift Land Technik Leute berichtet in Ihrer Ausgabe von August/September 2011 über eine Buschhoff Mahl- und Mischanlage bei Ernst Rösch mit einem angeschlossenen Schrotgebläse.

 


Den kompletten Bericht lesen Sie hier!

_____________________________________________________________________________

 

TOURMIX-TWINPOWER beim 4. Brokamp Familientag

Hoch, höher, XXL-Familientag ! Es war ein Bilderbuchwetter für den 4.Familientag im Mercedes-Benz-Autohaus Brokamp in Harsewinkel. Weit mehr als 5000 Besucher strömten am Sonntag an die Ostheide, um die vielen Attraktionen im und am Autohaus zu erleben. Heiße Temperaturen sorgten für einen Ansturm schon am Vormittag, als Radio Gütersloh Moderator Frank Möller live vom Traditionsbetrieb berichtete. Highlight war zweifelsohne der gigantische Kran, an dem ein Korbballon hing.(...)

Imposant wirkten auch die XXL-Landmaschinen. So zeigte u.a. eine 480 PS starke Getreidemühle Tourmix TWINPOWER der Firma Buschhoff mit Mercedes-Benz Motor (ACTROS 2648), was sie drauf hat. Die Sonne strahlte mit den Besuchern um die Wette. Besser hätte es nicht laufen können am 4. Brokamp-Familientag. Auch das Team aus dem Traditionsunternehmen zeigte sich wieder von der besten Seite: Kompetent, freundlich, fair und familiär. Und schon jetzt warten die Besucher gespannt auf den nächsten Paukenschlag von Brokamp!

Brokamp_Kran
_____________________________________________________________________________

 

NEU: Leistungsfähige und sortenreine Futteraustragung mit dem neuen Schrotgebläse


Das bewährte Buschhoff Schrotgebläse SG 50 bekommt einen großen Bruder, das SG 80. Hiermit sind Austragleistungen von 8 - 10 t/h fertiges Futter möglich. Durch das Hochdruckverfahren (0,6 bar) arbeitetet das Gebläse dabei extrem energiesparend und ist durch die spezielle Schalldämmung angenehm leise.

 


Die generellen Vorteile der Austragung mit einem Schrotgebläse der SG-Serie sind die vollkommen automatische Ansteuerung von weit entfernt liegenden Ställen (bis zu 300m) und dass keine umfangreichen Abstützungen notwendig sind, sondern leicht zu verlegende Stahlbögen ausreichen. Da sich bei der Dichtstromförderung keine Rückstände mehr in den Leitungen befinden, handelt es sich bei der pneumatischen Austragung um ein sehr hygienisches Verfahren, zudem bleibt dadurch die Sortenreinheit der verschiedenen Futterarten gewährleistet und das Futter wird schonend transportiert.

 


 

Buschhoff_Schrotgeblaese_SG80

Erhältlich ist auch die originale Buschhoff-Steuerung für die Schrotgebläse der SG-Serie. Diese sorgt für die stets optimale Anpassung der Leistung des Gebläses an den zurückzulegenden Förderweg.

_____________________________________________________________________________

 

Siloanlage in Schleswig-Holstein eingeweiht

Pronstorf_1

In der Nähe von Lübeck ist dieser Tage eine weitere große Siloanlage der Maschinenfabrik Buschhoff eingeweiht worden. Die insgesamt 6 verzinkten Silos bieten nunmehr Raum für mehr als 5.000 Tonnen Getreide.


 

Integriert in diese Getreideanlage sind eine Annahme, die Beschickung der Silos, eine Trocknung und die Verladung von Weizen, Gerste & Co. Die gesamte Getreidetechnik wurde entsprechend den Kundenbedürfnissen individuell konzipiert, produziert und anschließend aufgebaut.

 

 

 

Sie wird über eine, von Buschhoff Technikern programmierte, SPS vollautomatisch gesteuert und erlaubt eine Stundenleistung von bis zu 60 t. Durch die neue Technik kann der Betreiber der Anlage eine optimale Getreidelagerung erreichen, denn Feuchtigkeitsgehalt und Temperatur der Körner lassen sich hiermit ständig kontrollieren und so können Risiken wie unerwünschte Kornkäfer durch die neuen Silos mit ihrer Technik auf ein Minimum herabgesenkt werden.

 

Pronstorf_2

Pronstorf_3

Pronstorf_4
Mehr Bilder von Anlagen gibt es hier!
_____________________________________________________________________________
 

Ahlener Wirtschaftspreis 2009 für das Landtechnikunternehmen Buschhoff


Die Maschinenfabrik Th. Buschhoff GmbH & Co., namentlich Herr Dr. Peter Buschhoff und Herr Werner Buschhoff, ist in diesem Jahr mit dem Wirtschaftspreis der Stadt Ahlen ausgezeichnet worden. Mit der jährlichen Verleihung des „Ahlener Mammuts" kommt die Verbundenheit der Stadt Ahlen zur heimischen Wirtschaft zum Ausdruck und soll das Engagement von Unternehmern, Handwerkern, Kaufleuten und Freiberuflern in unserer Gesellschaft gewürdigt werden.

Wirtschaftspreis_Gruppe

Ahlener_Mammut

Die Verleihung fand im Rahmen eines Festaktes mit mehr als 230 Gästen in der Stadthalle Ahlen statt. Festredner war der Minister für Arbeit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Karl-Josef Laumann (CDU). Er kennt die „Marke Buschhoff" selbst seit Kindertagen, da auf dem elterlichen Bauernhof in Riesenbeck stets Dreschmaschinen aus Ahlen im Einsatz waren. Laumann lobte die Jury für ihre Entscheidung. „Unternehmen wie Buschhoff", erklärte der Minister, „sind das Rückgrat unserer sozialen Marktwirtschaft." Die Firma Buschhoff habe in den vergangenen Jahrzehnten stets „Verantwortung für die Region, die Stadt und die Menschen übernommen".

Mit der Firma Buschhoff wurde ein Ahlener Unternehmen geehrt, das bereits 2008 sein 135. Betriebsjubiläum feiern konnte und seine betrieblichen Erfolge auf drei Säulen stützt: Kontinuität in der Führung, technischen Fortschritt auf hohem Niveau und soziale Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern. Waren es zur Zeit der Gründung des Unternehmens landwirtschaftliche Geräte wie Pflüge und Eggen, stellte man schon bald Dreschmaschinen her, um in den 1960er Jahren mit pneumatischen und mechanischen Förderanlagen für Getreide an den Markt zu gehen und sich bis heute einen Namen mit stationären und fahrbaren Mahl– und Mischanlagen zu machen. Diese Anlagen dienen vorwiegend der Herstellung von hochwertigem Tierfutter.

Wirtschaftspreis

_____________________________________________________________________________